Kulturhaus

Der belgische Unternehmer Arnold Lejeune, der sich schon lange in Berlin niedergelassen hatte, war von Misdroy begeistert. 1857 kaufte er ein Gebiet in den Dünen zwischen den Badeanlagen. Zwei Jahre später baute er eine prächtige Villa im italienischen Stil. “Das Lejeunesches Schloß“. Es heutige Kulturhaus war eines der schönsten Gebäude in Vorpommern. Er errichtete einen Park am Hang der Dünen, den heutigen Kurpark Fryderyk Chopin. Die beim Bau dieser Anlage verwendeten Materialien waren von höchster Qualität und die Ausstattung war so modern wie möglich. Die Villa befindet sich in der Mitte der Promenade, nur 150 m vom Strand entfernt.

weiterlesen